Rückblick Runching 2018: Tag 1 (23.07.2018)

Rückblick Runching 2018: Tag 1 (23.07.2018)

Eigentlich sollte es am ersten Tag erst mit der Bahn nach Lenzburg und dann zu Fuss joggend bis nach Zug gehen. Aufgrund meiner Fersenprobleme (Plantarsehnenfaszilitis) wollte ich es aber langsam angehen lassen und sparte ca. 15 km ein, indem ich die Strecke von Wohlen nach Obfelden mit dem Zug zurücklegte. So machte ich nach den ersten 16 km am Bahnhof Wohlen erstmal Mittagspause und kam dann 12:15 Uhr in Obfelden an, bereit für die restlichen knapp 24 km bis zu…

Weiterlesen Weiterlesen

Verletzungspause

Verletzungspause

Ich bin gerade ziemlich niedergeschlagen. Die Fersenschmerzen wurden nach dem 100km-Lauf immer schlimmer, so schlimm, dass ich seit einer Woche keinen Laufschuh mehr angezogen habe. Nachdem die Physiotherapeutin heute eine akute Entzündung festgestellt hat, hab ich nun ersteinmal noch 3 weitere Wochen Laufverbot und hoffe einfach, dass ich pünktlich zur Runching-Tour wieder fit bin. Das alles habe ich ganz alleine mir selbst zuzuschreiben. Ich hab nur selten nach Läufen die Blackroll benutzt und noch seltener vorm Laufen gedehnt, ja und…

Weiterlesen Weiterlesen

Erste Vorbereitungen Runching 2018

Erste Vorbereitungen Runching 2018

Jetzt sind es ja nur noch 5 Wochen bis zum Start der Runching-Tour 2018 und die letzten Tage hab ich mir dann auch ein paar Gedanken zur Planung machen können. Zuersteinmal über die Route, die ich am 23.07., also am ersten Runching-Tag, laufen werde. Abweichend von der ursprünglichen Idee (bei der wir beide vom Wohnort aus loslaufen wollten) werde ich früh erst mit dem Zug nach Lenzburg fahren. Dadurch entspricht mein Laufpensum in etwa dem von Valentin (ausser dass er…

Weiterlesen Weiterlesen

100 km- Mission completed

100 km- Mission completed

Gerade erinner ich mich grinsend an die kraftzehrenden 1000m-Läufe im Sportunterricht mit so 13-14 Jahren, unmotiviert und mit Seitenstechen. Ich war immer die Langsamste. Beim 60m-Lauf musste ich jedes Mal zusammen mit einem viel schnelleren antreten. Das sollte mich wohl motivieren, bewirkte aber das Gegenteil. Rennen fand ich damals schrecklich. Vorgestern- 30 Jahre später- hab ich im Alter von 43 Jahren den 100km-Lauf von Biel gefinisht und bin dafür 14h und 33min gerannt. Wie konnte das passieren? Die Vorgeschichte Der…

Weiterlesen Weiterlesen

42.195 km in Finnland

42.195 km in Finnland

Schon im Herbst 2017 hatte ich mich, zuversichtlich, dass das Training für den 100 km von Biel mich bis dahin dafür fit machen würde und voller Tatendrang, ein neues Land zu entdecken, für den Helsinki-City-Marathon am 19.05.2018 angemeldet. Die Reise nach Finnland trat ich dann 1 Tag vorm Start zusammen mit meinem Mann Ralf an (Flug mit Finnair) und sie sollte insgesamt 5 Tage dauern. Ich hatte ein günstiges und gut ausgestattetes Appartement (Citykoti, ca. 1 km vom Hauptbahnhof entfernt)…

Weiterlesen Weiterlesen

12.05.2018 Ultrabielersee – der erste „offizielle“ Ultra

12.05.2018 Ultrabielersee – der erste „offizielle“ Ultra

Nur noch 4 Wochen bis zum 100 km von Biel- der richtige Zeitpunkt für einen letzten Formtest. So traten die Crazy Runners geschlossen beim Ultrabielersee an, dieses Jahr erstmal „nur“ beim 50km-Lauf und nicht beim 160km-Ultrabielersee XXL (schliesslich sind wir ja noch „Ultra-Küken“). Ultrabielersee 12.05.2018 Gegen 8 Uhr traf ich mit dem Zug in Biel ein. Zeitgleich stieg ein sportlich angelegtes junges Paar aus, wir hatten das gleiche Ziel und kamen ins Gespräch. Auch für die beiden die erste Teilnahme…

Weiterlesen Weiterlesen

1. Mai 2018: Sihltaler Frühlingslauf

1. Mai 2018: Sihltaler Frühlingslauf

Der Hamburg-Marathon lag gerade 2 Tage zurück, als ich nach einer 15h-Fahrt mit Flixbus bis Zürich heute Morgen 8:40 Uhr am Bahnhof Langnau-Gattikon ankam, um am Sihltaler Frühlingslauf teilzunehmen. Die Nacht im Bus war grausam anstrengend gewesen, aber es ging mir kurz vorm Lauf doch wieder erstaunlich gut. Nach dem Startschuss konnte ich dann auch erstmal Gas geben, merkte aber schon nach 2 Kilometern, dass ich das nicht eine Stunde durchhalten konnte und schraubte das Tempo etwas zurück und lief…

Weiterlesen Weiterlesen

29. April 2018: Hamburgmarathon

29. April 2018: Hamburgmarathon

Den Entschluss, am Hamburgmarathon teilzunehmen, fällte ich gleich Anfang Jahr, nachdem Valentin und ich den Neujahrsmarathon Zürich nach 30km abgebrochen hatten. Ich wollte meinen allerersten Marathon unbedingt zusammen mit Valentin laufen und wusste, dass er sich in Hamburg angemeldet hatte. Jetzt galt es nur noch, die Kosten möglichst niedrig zu halten. Also buchte ich einen Platz im Mehrbettzimmer im günstigsten Hostel sowie Hin-und Rückfahrt (je 14h) mit Flixbus und war mit mir sehr zufrieden. Leider fiel mir erst kurz vorher…

Weiterlesen Weiterlesen

17. März 2018: Kerzerslauf

17. März 2018: Kerzerslauf

Der Kerzerslauf wird für mich wohl immer etwas ganz Besonderes bleiben, weil es vor genau einem Jahr meine allererste Laufsportveranstaltung war. Damals zusammen mit Valentin ganz gemütlich mit einer Durchschnittspace von 6:25 min absolviert (er war nach einer Sportverletzung noch in der Schonphase), sollte es dieses Jahr aber eindeutig flotter Richtung Ziel gehen. An die von Valentin angestrebten 5:20 min pro Kilometer konnte ich für mich aber nicht recht glauben. Zumindest wollte ich so lange wie möglich verhindern, dass er…

Weiterlesen Weiterlesen

3. März 2018: Winterthurer Laufsporttag

3. März 2018: Winterthurer Laufsporttag

Da wir die letzten 2 Wochen einen Kälteeinbruch mit bis zu -10 Grad erlebt hatten, empfand ich die +1 Grad am Wettkampftag (ohne Wind und Regen) als grosses Glück. Aber schon bei der Ankunft merkte ich schnell, wie spiegelglatt es stellenweise war und nach dem Start 14 Uhr ging es oft problemlos vorwärts, vor allem auf den abfallenden Streckenabschnitten der ersten Hälfte war es aber matschig und rutschig. Ich konnte nicht richtig Gas geben. Mit den Steigungen der ersten 5…

Weiterlesen Weiterlesen